Druckversion
Sonntag, 15. Dezember 2019
Sie sind hier: Startseite / Projekte & Aktivitäten / Technik erleben / Wettbewerbe / Konstruktionswettbewerbe

Tierische Technik


Weißblechdosen, ein paar Blindnieten und viel Kreativität – mehr braucht es nicht, um daraus phantasievolle Tiere zu gestalten. Beim Technikwettbewerb „Tierische Technik“ verarbeiten Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klassen gebrauchte Dosen zum Beispiel zu Flugsauriern, Einhörnern oder Giraffen. Dabei werden sie von Ausbildern und Auszubildenden verschiedener Unternehmen angeleitet.

Crazy Cycles

Beim Technikprojekt „Crazy Cycles“ können sich Schülerinnen und Schüler der 8. bis 10. Klassen ein halbes Jahr lang in Teams als Fahrradbauer betätigen. Das Besondere: Die Fahrräder müssen nicht nur fahrbereit, sondern auch möglichst kreativ und originell gestaltet sein.

Formel M

Eine Mausefalle als Energiequelle? Darum geht es beim Wettbewerb „Formel M“. Jugendliche konstruieren in Teamarbeit kleine Flitzer, die eine möglichst weite Strecke zurücklegen müssen. Neben dem Modellauto mit der weitesten Strecke wird auch das Fahrzeug mit dem schönsten Design prämiert.

Solar Cup

Kein Benzin, kein Motorengeheul – die Renner, die beim Solar Cup an den Start gehen, kommen ganz ohne fossile Brennstoffe aus. Seit 2006 richtet die Göttinger Geschwister-Scholl-Gesamtschule mit Unterstützung der Stiftung NiedersachsenMetall den Schülerwettbewerb für selbstgebaute Solarautos aus. Im Zentrum der Aufgabe stehen technisch-konstruktive und physikalische Aspekte sowie die nachhaltige Nutzung von Energie. Seit 2017 gibt es den SolarCup auch in Hannover.

Knatterboote

Getreu dem Motto „Einfaches Prinzip, verblüffende Wirkung“ veranstaltet die Stiftung NiedersachsenMetall für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I Knatterbootrennen. Bei Konstruktion und Fertigung der Gefährte werden die Jugendlichen in die Welt der Metallverarbeitung eingeführt. Zur Vorbereitung werden die Lehreinnen und Lehrer in einer Fortbildung für diese Aufgabe fit gemacht.

 


Für diesen Bereich steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung:

Karsten Heller
Projektkoordinator

Schiffgraben 36
30175 Hannover

Tel. 0511 / 8505 - 307
Fax 0511 / 8505 - 291

Mit dem dreimal im Jahr erscheinenden StiftungsReport möchte die Stiftung NiedersachsenMetall ihren Stiftern und externen Partnern regelmäßig von ihrer Arbeit berichten.

PDF-Version herunterladen