Druckversion
Dienstag, 10. Dezember 2019
Sie sind hier: Startseite / Projekte & Aktivitäten / Technik erleben / Schüler-Praxisprojekte / Rollende Lehrwerkstatt

Berufsorientierung praktisch erleben

Was haben Orgeln, Getreidemühlen und die gute alte Rohrpost miteinander gemein? Ohne den Einsatz von Druckluft ginge nichts. Damit Schülerinnen und Schüler die Grundlagen der Pneumatik, die sie im Unterricht gelernt haben, auch in der Praxis erleben können, macht die „Rollende Lehrwerkstatt“ an niedersächsischen Schulen Station. Professionell ausgestattet, bringt das Pneumatikprojekt Jugendlichen an praktischen Beispielen nahe, welche Kraft komprimierte Luft entfalten kann.

Zunächst lernen die Schülerinnen und Schüler in intensiver Gruppenarbeit die Theorie des Steuerns und Regelns kennen, um schließlich selbst verschiedene Pneumatikschaltungen aufbauen, auf Fehler prüfen und testen zu können. Ist alles korrekt eingestellt, bewegen sich alle Kolben im richtigen Moment in die geplante Richtung. So manchem haben sich beim Besuch der „Rollenden Lehrwerkstatt“ schon neue Berufshorizonte eröffnet. Deshalb ist sie bei vielen Haupt- und Realschulen sehr beliebt und fest im Berufsorientierungskonzept verankert.

Die Stiftung NiedersachsenMetall fördert die „Rollende Lehrwerkstatt“ als ein technisches Projekt, das junge Menschen praxisnah für technische Berufe begeistert.


Für diesen Bereich steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung:

Susanne Harms
Gifhorn / Salzgitter / Peine / Wolfenbüttel / Heidekreis / Lüneburg / Lüchow

Wilhelmitorwall 32
38118 Braunschweig

Tel. 0531 / 2 42 10 - 61
Fax 0531 / 2 42 10 - 60

Mit dem dreimal im Jahr erscheinenden StiftungsReport möchte die Stiftung NiedersachsenMetall ihren Stiftern und externen Partnern regelmäßig von ihrer Arbeit berichten.

PDF-Version herunterladen