Druckversion
Mittwoch, 20. Februar 2019
Sie sind hier: Startseite / Projekte & Aktivitäten / Technik erleben / Schüler-Praxisprojekte / Raketenprojekt

Drei, zwei, eins - Zündung!

Einmal Raketen entwickeln wie Daniel Düsentrieb. Davon träumen viele Jugendliche. Für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II und des 10. Jahrgangs lässt die Stiftung NiedersachsenMetall diesen Traum wahr werden. In Zusammenarbeit mit der ExperimentalRaumfahrtInteressenGemeinschaft e.V. (ERIG) der TU Braunschweig bietet sie zweitägige Intensiv-Workshops an, in denen die Jugendlichen unter Anleitung eine voll funktionstüchtige Modellrakete konstruieren, bauen und starten können.

Zunächst führt ein Mitarbeiter des Instituts für Aerodynamik und Strömungstechnik die Teilnehmenden in die Raketentechnik ein: Was muss man über Flugstabilität wissen? Welche Antriebssysteme gibt es? Wie berechnet man die Flugbahn der Rakete? Sind diese Grundlagen gelegt, geht es ans Eingemachte: In Kleingruppen stellen die Schülerinnen und Schüler alle benötigten Bauteile der Rakete her und setzen sie zusammen.

„Raketen stehen für modernste Technik, Spitzenforschung und Fortschritt. An ihrem Beispiel lassen sich sowohl technische als auch physikalische Phänomene hervorragend demonstrieren“, weiß Ulrich Rode, Projektkoordinator bei der Stiftung NiedersachsenMetall.


Für diesen Bereich steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung:

Ulrich Rode
Braunschweig / Celle

Wilhelmitorwall 32
38118 Braunschweig

Tel. 0531 / 2 42 10 - 62
Fax 0531 / 2 42 10 - 60

Mit dem dreimal im Jahr erscheinenden StiftungsReport möchte die Stiftung NiedersachsenMetall ihren Stiftern und externen Partnern regelmäßig von ihrer Arbeit berichten.

PDF-Version herunterladen