Druckversion
Samstag, 19. Oktober 2019
Sie sind hier: Startseite / Projekte & Aktivitäten / Technik erleben / Mädchen und Technik / Schwer auf Draht

Mädchen an die Lötkolben!

Eine Platine zu löten, ist nicht ganz einfach, macht aber jede Menge Spaß. Diese Erfahrung können Mädchen der 8. und 9. Klassen in der Vorweihnachtszeit beim Nachwuchsförderprojekt „Schwer auf Draht“ machen. In verschiedenen Ausbildungswerkstätten im Landkreis Osterode lernen sie unter Anleitung von Auszubildenden und Ausbildern, wie man mit dem Lötkolben umgeht und – passend zur Weihnachtszeit – Weihnachtsschmuck lötet.

Bevor es mit dem Löten losgehen kann, müssen die Schülerinnen den Draht ablängen, abisolieren und entsprechend der Vorlage zuschneiden. Erst dann können sie sich an verschiedenen Motiven wie Schneemännern, Weihnachtssternen oder Schlitten probieren. „Wenn die Schülerinnen wie hier am Ergebnis einer Tätigkeit interessiert sind, können sie auch einfacher an Technik herangeführt werden“, weiß Olaf Brandes, Geschäftsführer der Stiftung NiedersachsenMetall, die das Projekt „Schwer auf Draht“ initiiert hat.


Für diesen Bereich steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung:

Susanne Harms
Gifhorn / Salzgitter / Peine / Wolfenbüttel / Heidekreis / Lüneburg / Lüchow

Wilhelmitorwall 32
38118 Braunschweig

Tel. 0531 / 2 42 10 - 61
Fax 0531 / 2 42 10 - 60

Mit dem dreimal im Jahr erscheinenden StiftungsReport möchte die Stiftung NiedersachsenMetall ihren Stiftern und externen Partnern regelmäßig von ihrer Arbeit berichten.

PDF-Version herunterladen