Druckversion
Montag, 17. Juni 2019
Sie sind hier: Startseite / Projekte & Aktivitäten / Technik erleben / Ideenfang / Wettbewerb zur IdeenExpo 2019 / Rahmenbedingungen

Wer darf teilnehmen?

Am Ideenfang teilnehmen dürfen alle Schülerinnen und Schüler allgemein- und berufsbildender Schulen, die sich in einem Team von mindestens fünf Personen zusammen finden und gemeinsam mit einer Lehrkraft neue Ideen entwickeln und umsetzen. Die Bewertung der Beiträge findet in drei Altersstufen statt: Klasse 1 bis 4, Klasse 5 bis 9 sowie Klasse 10 bis 13. Am Ende des Wettbewerbs gibt es in jeder Altersstufe einen Finalsieger. Die Zusammenarbeit mit einem Unternehmen, einer Hochschule oder anderen externen Partnern ist möglich.


Wie ist der Ablauf?

Der Wettbewerb gliedert sich in zwei Stufen:

  • Die Anmeldefrist läuft vom 1. Mai bis zum 2. November 2018. In dieser Phase muss die betreuende Lehrkraft ihre Gruppe und die Idee mit einer genauen Projektplanung (eine ausführliche Dokumentation ihres Projektes mit Fotos, Skizzen oder anderen Darstellungen) unter Anmeldung zum Wettbewerb registrieren.
  • Die Jury wählt bis zu 25 der vielversprechendsten Vorschläge aus. Diese Teams erhalten je 600 Euro, um ihr Projekt zu realisieren. 
  • Im Januar 2019 werden die ausgewählten Teams in einem Workshop auf ihre Präsentationen auf der IdeenExpo vorbereitet. Denn da wird es noch einmal spannend: die Ideenfänger präsentieren nicht nur neun Tage lang den Besuchern der IdeenExpo ihre zündenden Ideen. Sie müssen sich noch ein weiteres Mal der Jurybewertung stellen.  Die beurteilt dann die Projekte noch einmal insgesamt - inklusive Umsetzung und bestimmt in den drei Altersstufen die Finalsieger.

Was gibt es zu gewinnen?

Auf der IdeenExpo vom 15. bis 23. Juni 2019 in Hannover stellt die Stiftung NiedersachsenMetall jedem der 25 Ideenfänger-Teams einen eigenen Ausstellungsstand von rund 25 qm zur Verfügung und übernimmt auch die Kosten für Anreise und Verpflegung. Die Sieger der drei Altersklassen gewinnen am Schluss ein Preisgeld von jeweils 2.500 Euro sowie einen Ausflug mit naturwissenschaftlichem Hintergrund im Wert von 1.000 Euro. 


Wie funktioniert die Anmeldung?

Ab 1. Mai ist auf der Website www.stiftung-niedersachsenmetall.de  das Anmeldeformular freigeschaltet. Es kann online ausgefüllt werden.

Benötigt werden:

  • Angaben zur Schule
  • Kontoverbindung der Schule oder ihres Fördervereines
  • Angaben zur betreuenden Lehrkraft
  • Anzahl und Altersklasse der Schülerinnen und Schüler des Projektteams
  • griffiger Projekttitel (max. 40 Zeichen)
  • aussagekräftige Kurzbeschreibung (max. 100 Zeichen)
  • Projektbeschreibung. Es können max. drei Anhänge als word-, JPEG- oder PDF-Datei hochgeladen werden.

Angaben zum Projekt können bis zum Anmeldeschluss am 2. November 2018 noch ergänzt werden.


Wie geht es dann weiter?

Nachdem die Jury die Finalisten ermittelt hat, werden alle Bewerber bis zum 16. Dezember informiert, ob sie mit ihren Ideen dabei sind. Im Januar werden die Finalisten in einem halbtägigen Workshop in Hannover auf ihren Auftritt auf der IdeenExpo 2019 vorbereitet. 


Für diesen Bereich steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung:

Anna Noack
Hannover-Stadt / Hildesheim / Alfeld / Elze / Schaumburg / Holzminden

Lister Damm 2
30163 Hannover

Tel. 0511 / 9 61 67-44
Fax 0511 / 9 61 67-20

Mit dem dreimal im Jahr erscheinenden StiftungsReport möchte die Stiftung NiedersachsenMetall ihren Stiftern und externen Partnern regelmäßig von ihrer Arbeit berichten.

PDF-Version herunterladen