Druckversion
Montag, 17. Juni 2019
Sie sind hier: Startseite / Projekte & Aktivitäten / Technik erleben / Ideenfang / Siegerprojekte / Siegerprojekte 2013

Zum vierten Mal ist die Stiftung NiedersachsenMetall im Rahmen der IdeenExpo auf „Ideenfang“ gegangen. Von den 70 Teams, die sich angemeldet hatten, schafften es 50 in die Zwischenrunde. Sie erhielten eine Förderung von jeweils 150 Euro. Die 25 Teams, die die Endrunde erreichten, konnten sich über eine Förderung von jeweils 600 Euro freuen. Ihre Exponate präsentierten sie vor den rund 342.000 Besuchern der IdeenExpo aus ganz Deutschland. Auf der Veranstaltung wählte die Jury die beste Idee jeder Altersgruppe und vergab als Hauptpreis jeweils 2.500 Euro.


Sieger der Altersstufe 1

Montessori-Grundschule Wedemark
Warum fährt mein Wagen?

Welche unterschiedlichen Möglichkeiten gibt es, Modellwagen in Bewegung zu versetzen? Durch die selbständige Entwicklung und das Ausprobieren direkter und indirekter Antriebstechniken gelangt das junge Team zu vielen neuen Erkenntnissen. Spielerisch und mit viel Spass machen ihre Versuche das kreative Potential technischer Aufgabenstellungen deutlich und wecken so beim Publikum die Lust auf Technik.


Sieger Altersstufe 2

Ernst-Reuter-Schule Pattensen
Segelbrot-was ist das denn?

Plastikmüll verrottet nicht. Herkömmlicher Kunststoff besteht aus Erdöl, belastet die Umwelt und verschwendet begrenzte Ressourcen. Die Schülerinnen und Schüler der Ernst-Reuter-Schule suchten nach Alternativen und forschten deshalb mit biologisch unbedenklichen Stoffen. Aus Brot und anderen Lebensmitteln erzeugten sie Bio-Kunststoff, der beispielsweise für Segelboote geeignet ist.


Sieger Altersstufe 3

Georg-von-Langen-Schule Holzminden
Thermogenerator - Energy harvesting


Die Schülerinnen und Schüler erforschten, wie ungenutzte Wärmeenergie mit Hilfe von Peltier-Elementen nutzbar gemacht und zurückgewonnen werden kann- eine praktikable und einfache Möglichkeit zur Stromrückgewinnung. Ihre Lösungen sollen im Outdoor-Bereich und auch in Entwicklungsländern zum Einsatz kommen.


Für diesen Bereich steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung:

Anna Noack
Hannover-Stadt / Hildesheim / Alfeld / Elze / Schaumburg / Holzminden

Lister Damm 2
30163 Hannover

Tel. 0511 / 9 61 67-44
Fax 0511 / 9 61 67-20

Mit dem dreimal im Jahr erscheinenden StiftungsReport möchte die Stiftung NiedersachsenMetall ihren Stiftern und externen Partnern regelmäßig von ihrer Arbeit berichten.

PDF-Version herunterladen