Druckversion
Donnerstag, 13. Dezember 2018
Sie sind hier: Startseite / Aktuelles & Termine / Aktuelles_Details
Sie sind hier:
StartseiteAktuelles & TermineAktuelles_Details

Papenburg, 6. Juni 2018. Das Exzellenz-Netzwerk „MINT-Schule Niedersachsen“ wächst: Seit heute zählen vier weitere niedersächsische Schulen der Sekundarstufe I zu den besten des Landes in Sachen Schwerpunktbildung in den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (kurz: MINT). Damit sind nun insgesamt 17 Schulen Teil des anspruchsvollen Netzwerks.

In der MEYER WERFT im Papenburg übergaben Melanie Walter, Leiterin der Abteilung „Berufliche Bildung“ im Kultusministerium, und Vertreter der Stiftungen der niedersächsischen Metall- und Elektro-Industrie den Schulleitungen der Oberschule am Buchwedel in Stelle (Landkreis Harburg), der Oberschule Uplengen (Landkreis Leer), der Realschule Calberlah (Landkreis Gifhorn) und der Georg-Christoph-Lichtenberg Gesamtschule in Göttingen (Landkreis Göttingen) die Urkunden sowie ein entsprechendes Schild für den Schuleingang. Die Aufnahme in das Netzwerk ist dotiert mit einer Förderung in Höhe von je 2.000 Euro für den MINT-Bereich der Schulen. Im Mittelpunkt der gemeinsamen Arbeit steht der intensive und anspruchsvolle Austausch der Mitgliedsschulen untereinander im Rahmen halbjährlicher und mehrtägiger Netzwerktreffen.

 Für ihr kontinuierliches Engagement geehrt wurden außerdem die Molitoris-Schule aus Harsum (Landkreis Hildesheim), die Schule Rosengarten aus Nenndorf (Landkreis Harburg) und die Schule Am Dobrock aus Cadenberge (Landkreis Cuxhaven). Sie sind bereits seit 2014 Teil des Exzellenz-Netzwerkes und haben sich nach vierjähriger Mitgliedschaft erfolgreich der erneuten Überprüfung ihres MINT-Engagements gestellt. Sie erhielten eine Förderung in Höhe von je 1.000€

 „Die ausgezeichneten Schulen wecken mit ihren praxisnahen und lebendigen Angeboten bei ihren Schülerinnen und Schülern das Interesse an Naturwissenschaften und Technik. Damit eröffnen sie ihnen ausgezeichnete berufliche Perspektiven und legen so mit ihrem Engagement das solide Fundament für die Fachkräfte von morgen“, erklärte Imme-Kathrin Lösch, Projektkoordinatorin der Stiftung NiedersachsenMetall, das Engagement ihrer Branche. Gemeinsam mit dem Niedersächsischen Kultusministerium hatten die Stiftungen der niedersächsischen Metall- und Elektro-Industrie – Stiftung NiedersachsenMetall, NORDMETALL-Stiftung, VME-Stiftung Osnabrück-Emsland – 2011 das Exzellenz-Netzwerk „MINT-Schule Niedersachsen“ ins Leben gerufen, um das herausragende Niveau der Schulen sichtbar zu machen und Unterstützung zu leisten.

 In einem mehrstufigen Bewerbungsverfahren hatten die Schulen ihr überdurchschnittliches Engagement in Sachen MINT gegenüber einer Jury aus Vertretern des Kultusministeriums, der Landesschulbehörde und der Wirtschaft erfolgreich unter Beweis gestellt. An dem Titel „MINT-Schule Niedersachsen“ können Schüler, Eltern und Unternehmen in Zukunft noch besser erkennen, welche Schulen in Sachen MINT die Nase vorn haben und junge Menschen aktiv die großen Chancen einer beruflichen Zukunft im MINT-Bereich deutlich machen.


Mit dem dreimal im Jahr erscheinenden StiftungsReport möchte die Stiftung NiedersachsenMetall ihren Stiftern und externen Partnern regelmäßig von ihrer Arbeit berichten.

PDF-Version herunterladen