Druckversion
Dienstag, 23. Mai 2017
Sie sind hier: Startseite / Publikationen / Die Initiative think ING.
Sie sind hier:
StartseitePublikationenDie Initiative think ING.

Kampagne für Ingenieurnachwuchs und Förderung der MINT-Bildung

Der deutschen Wirtschaft fehlen Ingenieurinnen und Ingenieure. Um junge Menschen über dieses zukunftsträchtige und attraktive Studien- und Berufsfeld zu informieren und Lehrerinnen und Lehrern kostenloses Material für den Unterricht bereitzustellen, haben sechs Verbände der deutschen Wirtschaft die Initiative think ING. ins Leben gerufen. Ihre Rolle ist nicht nur die des Sponsors, sondern auch des Initiators von Netzwerken zwischen Schulen, Hochschulen, Verbänden und Unternehmen der Wirtschaft.

Mit Projekten wie „Physik im Kindergarten“, „Faszination Nanowelten“ oder dem Magazin „ALL.ING.“ trägt think ING. dazu bei, dass der MINT-Unterricht (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) an Schulen vielfältiger und spannender wird. Auf dem Internetportal think ING. (www.think-ing.de/services/materialbestellung) finden sich eine Vielzahl von Informationsseiten zum Ingenieurstudium, verschiedene Materialien, Studien und Video-Podcasts sowie mehr als 100 Portraits von Ingenieurinnen und Ingenieuren.

think ING. ist eine gemeinsame Initiative vom Arbeitgeberverband Gesamtmetall sowie den Industrie- und Ingenieurverbänden VDMA, ZVEI, VDI, VDE und VDA.


Für diesen Bereich steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung:

Vera Glaeseker
Öffentlichkeitsarbeit/ Projektkoordination

Schiffgraben 36
30175 Hannover

Tel. 0511/ 8505 - 304
Fax 0511/ 8505 - 291

Mit dem vierteljährlich erscheinenden StiftungsReport möchte die Stiftung NiedersachsenMetall ihren Stiftern und externen Partnern regelmäßig aus ihrer Arbeit berichten.

PDF-Version herunterladen